Heute fand in Pey-Echt in den Niederlanden der Kaizen-Cup statt. Für den JC Nievenheim waren Sinem Bayraktar (U15) und Leonie Beyersdorf (Senioren) am Start.

Sinem konnte sich mit drei Siegen ins Finale kämpfen. Dort unterlag sie Pauline Louvre Eche und holte Silber. Leonie setzte sich ebenfalls bis ins Finale durch und unterlag dort Tess van Dooren durch eine seltsame Hansoku-Make Bestrafung. So war es auch für sie die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

Heute fand in Neuss die Kreiseinzelmeisterschaft U13 zusammen mit einem Kreiseinzelturnier U11 statt. Der JC Nievenheim ging mit neun Judoka an den Start.

In der U13 konnte sich Andreas Rauen mit der Bronzemedaille für die Bezirksmeisterschaften am kommenden Samstag in Velbert qualifizieren. Für Mats Hilgemann und Lara-Lei Blumenkamp blieben nur die undankbaren fünften Plätze.

In der U11 gingen 6 Kinder auf der Matte. Dabei konnte Vladyslav Kapusniak seine Gewichtsklasse gewinnen. Paul Hornstein kämpfte sich ins Finale und holte Silber und Till Ortling erkämpfte sich Bronze. Bei den Mädchen holten Juna Mönter und Romy Schippel ebenfalls Silber. Smila Mummert wurde fünfte.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Die 13. offene Stadtmeisterschaft Dormagen ist geschafft. Viele Helfer hatten sich in den den Tagen davor ins Zeug gelegt damit die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer ein schönes Turnier kämpfen können. Und die Mühe hat sich gelohnt: Knapp 300 Judoka kamen nach Nievenheim und stritten um die Medaillen. Als im Jahr 2010 die erste Stadtmeisterschaft mit 70 teilnehmenden Judoka stattfand war dieser Erfolg noch nicht absehbar.

Wir möchten uns bei den Teilnehmenden bedanken, dass sie uns das Vertrauen geschenkt haben und in unsere Halle gekommen sind. Wir freuen uns wenn es euch gefällt.

Wir bedanken uns ebenfalls bei den Sanitätern, den Kampfrichtern und der Kreisjugendleitung, denn ohne euch würde auch kein Turnier stattfinden.

Und zu guter letzt bedanken wir uns bei allen Helfern, ganz egal in welcher Funktion und welchem Alter. Sei es bei Auf- oder Abbau, an den Tischen, in der Cafeteria oder durch Kuchen- oder Salatspenden. Ihr seid ein tolles Team!

Ach und ja, auch für uns gingen über 20 Judoka auf die Matte. Mit einigen Erfolgen: Romy Schippel (U11), Mia Kellerhaus, Amelie Herwartz, Oguzhan Bellikli (alle U18) und Conrad Mummert (Senioren) holten sich den Stadtmeistertitel. Silber ging an Juna Mönter (U11), Andreas Rauen und Malte Bagh (beide U15), Robin Foss und Anouk Oehlmann (beide U18). Bronze bekamen Mats Hilgemann (U13), Mia Laskowski (U18), Sebastian Samusch und Laurin Grips (beide Senioren). Dazu gab es noch einige fünfte und siebte Plätze.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Am vergangenen Samstag fand die traditionelle Stadtmeisterschaft Meerbusch statt. Wir waren mit 15 Judoka dabei.

Begonnen haben unsere kleinsten. In der Altersklasse U11 konnte Smila Mummert sich die Bronzemedaille erkämpfen. Lara Blumenkamp konnte sich noch nicht durchsetzen und Nils Bagh erreichte trotz zweier Siege nicht die Medaillenränge. In der U15 waren Malte Bagh und Andreas Rauen in der gleichen Gewichtsklasse unterwegs. Malte erkämpfte sich die Silber- und Andreas die Bronzemedaille. Sinem Bayraktar gewann ihre Gewichtsklasse souverän.

Danach kämpfte die U18. Drei unserer Mädels waren in der gleichen Gewichtsklasse. Amelie Herwartz holte Gold, Mia Laskowski Bronze und Gosia Oszmana kam auf Platz fünf. Anouk Oehlmann konnte in der Gewichtsklasse -63 kg Bronze erziehlen. Bei den Jungs wurde Frieder Oehlmann fünfter. Conner Franz erkämpfte sich auf seinem ersten Turnier die Bronzemedaille. Zum Schluss gingen die Senioren auf die Matte. Dort starteten für uns Sebastian Samusch und Oguzhan Bellikli. Beide holten in ihren Gewichtsklassen jeweils die Silbermedaille.

Ebenfalls in Meerbusch waren Christian Hoven und Moritz Kelleter auf der Matte. Beide hatten ihre Kampfrichter-Prüfung. Christian ist jetzt Kreiskampfrichter und Moritz Jugendkamprichter.

Und zu guter letzt hatten wir noch zwei Kandidaten bei der Kreisprüfung in Düsseldorf. Robin Foss und Fynn Hilgemann bestanden dort ihre Braungurt-Prüfung.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Auf zwei Turnieren waren unsere Judoka wieder aktiv. Beim Bundessichtungsturnier der U15 im baden-württembergischen Backnang war die frischgebackene westdeutsche-Meisterin Sinem Bayraktar auf der Matte. In dem gut besetzten Turnier führte sie ihr Weg ins Viertelfinale. Dort konnte sie sich gegen Mia Beckmann von JV Nürtingen mit einem Sumi gaeshi durchsetzen. Im Halbfinale musste sie gegen Charlotte Kronenthal vom Osterather TV antreten. Hier konnte sie sich ebenfalls vorzeitig mit Ippon durchsetzen. Im Finale war dann die Saarländerin Elena Sagona stärker und Sinem konnte die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Am gleichen Tag kämpften beim Holten-Cup in Oberhausen noch zwei weitere Nievenheimer. Lara Lei Blumenkamp konnte sich in ihrem ersten Wettkampf noch nicht durchsetzen, sammelte aber wertvolle Erfahrung. Andreas Rauen kämpfte sich ins Finale, unterlag dort und bekam ebenfalls Silber.

Herzlichen Glückwunsch!

Read more about the article Sinem holt den WdeM U15 Titel!
by Christoph Söldner

Heute gingen die Mädchen der U15 bei der von uns ausgerichteten Westdeutschen Meisterschaft auf die Matte. Als Vizebezirksmeisterin startete -52 kg Sinem Bayraktar für den JC Nievenheim. Auf den Punkt konzentriert konnte sie sich mit schnellen Siegen gegen Audrey de Veen, Marie Klar (beide Stella Bevergern) und Paula Nassauer (TV Freudenberg) ins Halbfinale kämpfen. Dort konnte sie sich in nur 11 Sekunden gegen Nike Schreiner vom JC Holzwickede durchsetzen.

Im Finale traf sie Charlotte Kronenthal vom Osterather TV. Die beiden standen sich schon Finale der Bezirksmeisterschaft gegenüber. Sinem nutzte sofort den ersten Angriff setzte im Boden nach und siegte mit einer Hebeltechnik. Damit wurde sie westdeutsche Meisterin.

Zur gleichen Zeit trat in Leipzig Mia Kellerhaus bei der Deutschen Meisterschaft der U18 an. In der Gewichtsklasse -78 kg startete sie fokussiert in den Wettkampf und konnte sich ins Viertelfinale vorkämpfen. Dort unterlag sie gegen die spätere Bronzemedaillengewinnerin Jasmin Falk von Blau Weiß Jarmen. In der Trostrunde konnte sie sich nicht zurück kämpfen und unterlag Julia King aus Osnabrück. So beendete sie das Turnier auf dem neunten Platz.

by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner

Es war wirklich eine runde Veranstaltung. Wir sahen viele gute Kämpfe und trotz kleiner Widrigkeiten lief alles reibungslos.

Dafür möchten wir uns bedanken. Zum einen bei den Judoka und den Gästen. Es war schön das ihr zu uns nach Nievenheim gekommen seid, wir freuen uns jederzeit wieder auf euch.

Zum anderen bei den Sanitätern, den Kampfrichtern und der Wettkampfleitung. Ohne euch sind Wettkämpfe ja gar nicht möglich.

Und zum Schluss bei unserem Team. Erst die zahlreichen Helfer beim Auf- und Abbau, bei der Technik, bei der Tischbesetzung, in der Cafeteria, oder als Unterstützer mit zahlreichen Kuchenspenden machen es möglich das wir eine solche Maßnahme durchführen können. Ein ganz dickes Dankeschön an euch alle! Es hat viel Spaß gemacht.

by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner
by Christoph Söldner

Heute fand beim TuS Reuschenberg die Bezirkseinzelmeisterschaft der U15 statt. Mit Sinem Bayraktar und Andreas Rauen waren zwei Nievenheimer am Start.
Andreas konnte sich in seiner Gewichtsklasse nach einem Kampf bis in den Golden Score für das Viertelfinale qualifizieren. Dort musste er sich geschlagen geben, siegte aber in der Trostrunde noch einmal bevor er unterlag und am Ende in seinem ersten Jahr in der U15 auf dem siebten Platz landete.
Bei den Mädchen konnte sich Sinem mit zwei ungefährdeten Siegen ins Finale kämpfen. Dort stand ihr wie bei der Kreismeisterschaft Charlotte Kronenthal gegenüber. Leider konnte sie sich nicht durchsetzen und erkämpfte sich so die Silbermedaille. Damit ist sie für die Westdeutsche Meisterschaft der U15 am kommenden Wochenende in eigener Halle qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Heute traf sich die U18 zur westdeutschen Meisterschaft in Herne. Für den JC Nievenheim hatten sich zwei weibliche Judoka qualifiziert.

Für Mia Laskowski lief es in der Gewichtsklasse -57 kg nicht so gut. Nach zwei Niederlagen schied sie früh aus dem Turnier aus, sammelte aber wertvolle Erfahrungen.

Mia Kellerhaus ging in der Gewichtsklasse -78 Kg an den Start. Dort konnte sie mit drei Siegen und nur einer Niederlage gegen die spätere Siegerin westdeutsche Vizemeisterin werden.

Damit ist Mia auch für die Deutsche Meisterschaft der U18 am 03. März in Leipzig qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Am gestrigen Samstag fand in Mönchengladbach die Bezirkseinzelmeisterschaft für die U18 statt. Zwei unserer Mädels waren dort angetreten.

Dabei erreichte Mia Kellerhaus Platz eins -78 Kg und Mia Laskowski erkämpfte sich den zweiten Platz -57 Kg.

Die beiden sind damit für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft der U18 am 17. Februar in Herne qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!